Home Geschäftsfelder Gesundheit & Wellness Wachstumspotenzial im Online-Drogeriewarenmarkt

Online Bestellung Drogeriewaren

Das Internet hat sich bei den deutschen Verbrauchern zu einer beliebten Shopping-Vertriebsform mit hoher Wachstumsdynamik entwickelt. Auch im Drogeriewarenmarkt spielt dieser Kanal eine immer wichtigere Rolle. So steigen die derzeit noch auf niedrigem Niveau liegenden Marktanteile hier stetig. Die Umsätze des Versandhandels und von Internet Pure Playern werden von 2008 bis 2013 voraussichtlich um 48,9 Prozent auf ein Volumen von 1,391 Milliarden Euro wachsen. Das offenbart Potenzial. Für die Zukunft gehen die IFH-Experten von weiterem Wachstum aus, jedoch in unterschiedlichen Ausprägungen je nach Vertriebsformat und Warengruppe. Neben Universalversandhändlern werden vor allem die Spezialisten trumpfen können. Wachstumstreiber in den Warengruppen sind dabei Tiernahrung und -pflege, dicht gefolgt von Körperpflege und Kosmetik. Hohes Wachstum wird auch vom stationären Handel mit seinen Online-Aktivitäten erwartet.

Wie spannend das Thema zurzeit ist, zeigt das Beispiel dm. Nachdem dm die Zusammenarbeit mit Amazon erst im Juli dieses Jahres aufgrund schlechter Verkaufszahlen aufgegeben hat, hat das Unternehmen nun in Österreich einen eigenen Online-Shop gegründet. Für Deutschland hingegen liegen laut Erich Harsch, Vorsitzender der dm-Geschäftsführung, noch keine Entscheidungen diesbezüglich vor.  Weitere Schritte – auch von anderen Händlern – sind hier abzuwarten.

Vertriebswegedynamik Drogeriewaren

Quelle: IFH Köln

BISLANG NOCH KEINE KOMMENTARE

Eine Antwort hinterlassen