Home Themen Marke Nachhaltigkeit im Handel – Diese französische Supermarktkette hat eine brillante Idee zur...

0 16596


Das Thema Nachhaltigkeit ist für viele Handelsunternehmen aktueller denn je. Immer mehr Verbraucher wollen wissen, wo ihre Ware herkommt, wer sie produziert und unter welchen Bedingungen sie produziert wird. Dem Handel kommt hierbei eine große Rolle zu, denn er kann für die von den Verbrauchern verlangte Transparenz in der Wertschöpfungskette sorgen. Eine nachhaltige Ausrichtung kann für Händler zur Differenzierungschance werden – nicht umsonst sind zum Beispiel im LEH viele neue Bio-Handelsformate wie basic, denn’s, alnatura oder neuerdings auch TEMMA entstanden, die diese wachsende Nische besetzen.

Aber auch für die etablierten Händler, insbesondere die Vollsortimenter Rewe oder Edeka, ergeben sich interessante Chancen rund um das Thema Nachhaltigkeit, wie das französische Handelsunternehmen Intermarché mit diesem tollen Spot beweist, der mittlerweile schon über 2 Millionen Mal geklickt wurde. Wir stellen vor: Die hässlichen Früchte von Intermarché:

Kampf gegen die Wegwerfgesellschaft

Elf Millionen Tonnen Lebensmittel werden allein in Deutschland jährlich weggeschmissen, ca. 4 Tonnen davon sind Obst und Gemüse. Dies geht aus einer Studie der Universität Stuttgart hervor. Ein Großteil dieser Produkte landet gar nicht erst beim Verbraucher, sondern wird direkt nach der Ernte entsorgt. Schuld sind häufig lediglich kleine äußere Makel, die Frucht an sich ist total genießbar. Um diesen Missstand zu entschärfen, wurden die „Fruits moche“ von Intermarché eingeführt. Eine gelungene Kombination aus sinnvoller Aktion und nachhaltigem Marketing.

BISLANG NOCH KEINE KOMMENTARE

Eine Antwort hinterlassen